Regelbetrieb nach den Herbstferien

Wegen der gegenwärtigen Entwicklung des Infektionsgeschehens hat die Senatsverwaltung entschieden, für die erste Unterrichtswoche vorsorglich die Stufe „gelb“ für alle Schulen auszurufen. Dieser Status wird dann am Ende der Unterrichtswoche überprüft und ggf. neu festgelegt.

Die Stufe „gelb“ bedeutet konkret:

  • Wir unterrichten auch weiterhin nach Regelbetrieb, d.h. wir erteilen den Unterricht nach der Wochenstundentafel, sämtlichen Förder- und Teilungsunterricht sowie alle weiteren verbindlichen schulischen Angebote und Veranstaltungen, ebenso den Religionsunterricht.
  • Auch die Ganztagsangebote finden in vollem Umfang statt, dazu gehören auch die Arbeitsgemeinschaften.
  • In der Schule gilt (wie schon seit Beginn des Schuljahres) bis auf den Unterricht und die Durchführung der außerunterrichtlichen Förderung im Ganztag die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen.
  • Neu und zusätzlich gilt bei der Stufe „gelb“: Schülerinnen und Schüler im Kursunterricht in der Qualifikationsphase sowie dort tätige Lehrkräfte tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen auch im Unterricht. (Bitte an eine Ersatz- bzw. Austausch-Maske denken!!!)
  • In Personalgemeinschaftsräumen ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.
  • Wo immer es möglich ist, soll der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden, außer im Unterricht und in der ergänzenden Förderung und Betreuung.
  • Eine Mischung von Klassenverbänden und Lerngruppen haben wir schon bei der Einrichtung des Schuljahres soweit wie organisatorisch möglich reduziert, diese Maßnahmen behalten wir bei.

Falls sich an diesen Maßnahmen etwas ändern sollte, erfolgt immer am Freitag jeder Woche eine neue Information, ansonsten gilt der jeweils zuvor festgelegte Status fort.

Weiterführende Informationen – u.a. der Senatsverwaltung – finden Sie hier.

Menü