ENGLISCH

 

 

 

 

 

„Drawing on my fine command of the English language, I said nothing.“

(Robert Benchley, 1889-1945)

Englisch ist die Weltsprache des 21. Jahrhunderts. Sie begegnet uns immer wieder im alltäglichen Leben – z.B. in der Musik, in den sozialen Netzwerken, auf Youtube, in den Nachrichten oder auf Reisen. Auch später im Studium oder im beruflichen Leben wird die englische Sprache als Hilfsmittel immer wichtiger. Englisch ist aus dem Leben in einer zunehmend globalisierten Welt kaum noch wegzudenken.

Dabei ist es gar nicht einmal immer die Kommunikation mit englischen Muttersprachlern, die dabei im Vordergrund steht, sondern vielmehr die Verständigung mit Menschen, deren Sprachen wir nicht verstehen und die selbst kein Deutsch sprechen. Englisch ist dann die „globalisierte Einheitssprache“, die eine Verständigung erst ermöglicht. Mit Englisch geht zwar nicht alles, aber es macht Vieles leichter.

Wenn Englisch als internationale „Verkehrssprache“ also immer wichtiger wird, wollen wir unsere Schüler/innen befähigen, an dieser Kommunikation mit fundierten Englischkenntnissen teilzuhaben.

Das Erlernen einer Sprache und damit auch des Englischen geht dabei über das Lernen von Vokabeln und Grammatik sowie das Schulen von Hör- und Leseverständnis sowie von Sprech- und Schreibkompetenz hinaus. Neben diesem reinen Sprachwissen müssen die Schüler/innen auch um nationale und kulturelle Gepflogenheiten wissen, Regeln und Normen der Kommunikation kennen, um sich erfolgreich verständigen zu können. Diese sogenannte interkulturelle Kompetenz – zu wissen, wie man sich in einem anderen Land verhalten sollte, wie Menschen anderer Nationen denken und wie eigenes, als selbstverständlich empfundenes Verhalten von anderen leicht missverstanden oder fehlinterpretiert werden kann – diese Kompetenz ist genauso wichtig, wie eine korrekte Grammatik oder Aussprache. Am Beispiel englischsprachiger Länder (vor allem Großbritannien, USA und Australien) erhalten die Schüler/innen an unserer Schule einen Einblick in die jeweils national kodierten Verhaltensweisen, in Land und Leute.

Das Fach im Stundenplan:

Englisch wird am Gottfried-Keller-Gymnasium als erste Fremdsprache weitergeführt und in den Klassen 7 bis 10 jeweils dreistündig pro Woche unterrichtet.

Von Beginn an wird Englisch als Unterrichtssprache etabliert, um somit ein englisches Umfeld und eine englische Atmosphäre zu schaffen, in der die Schüler/innen in der Fremdsprache intensiv und ausgiebig miteinander kommunizieren können. Dies mag für einige anfänglich neu sein, doch gewöhnen sie sich schnell daran.

In Klasse 7 können Schüler/innen nach Rücksprache mit der Fachlehrerin/dem Fachlehrer am schuleigenen Förderunterricht teilnehmen. Dieser wird von Lehrer/innen des Gottfried-Keller-Gymnasiums unterrichtet und findet in kleineren Lerngruppen einstündig während der wöchentlichen Studienzeiten statt.

In Klasse 10 kann Englisch auch als zweistündiges Wahlprofilfach gewählt werden. Dieses Angebot richtet sich vor allem an Schüler/innen, die planen, Englisch als Leistungskurs zu wählen, da sie in diesem Kurs – über die Inhalte des normalen Englischunterrichts hinaus – auf die Anforderungen der Oberstufe und des Leistungskurses vorbereitet werden (z.B. die intensive Analyse von fiktionalen und nicht-fiktionalen Texten).

In der Oberstufe wird Englisch als dreistündiger Grund- oder fünfstündiger Leistungskurs angeboten. Für Leistungskursschüler/innen ist die schriftliche Abiturprüfung in Englisch verpflichtend, während Schüler/innen des Grundkurses Englisch als schriftliches oder mündliches Prüfungsfach wählen können.

In Klasse 11 können die Schüler/innen zusätzlich zu ihrem Grund- oder Leistungskurs einen Seminarkurs „Mehrsprachigkeit“ belegen, in dem sie einerseits verschiedene Sprachen vergleichend untersuchen, andererseits aber auch auf Sprachzertifikate des Cambridge Certificate vorbereitet werden (s.u.).

Unterrichtende Kolleg*innen:

Herr Iser (Fachleiter)
[Herr Baranov]
Frau Bedolla
[Herr Brehme]
Frau Dockhorn
Frau Enskat
[Frau Fieger]
Herr Froschhäuser
Frau Hodgkiss
Frau Joswig
Frau Schikorski
Frau Schulte
Frau Siwick
Herr Vahle

Leistungsbewertung

Die Kriterien zur Leistungsbewertung in den Fremdsprachen finden Sie hier als PDF.

Lehrmittel:

Klasse 7-8: English G Access (Band 3 4) vom Cornelsen Verlag

Klasse 9-10: Green Line, alte Auflage (Band 5 – 6) vom Klett-Verlag

Mit dem Schuljahr 2018/19 wurde das bisherige Lehrwerk (Klett: Green Line, alte Auflage) durch English G Access aus dem Cornelsen-Verlag ersetzt. Die Schüler*innen der neuen 7. Klassen nutzen auch in den Folgejahren English G Access, alle aktuell höheren Jahrgänge nutzen bis zum jeweiligen MSA weiterhin die Green Line Materialien.

Oberstufe: Die Materialien für die Grund- und Leistungskurse werden mit der jeweiligen Lehrkraft abgesprochen.

Besondere Angebote

Exkursionen und Kursfahrten
Sprache wird erst richtig authentisch, wenn die Schüler/innen sie nicht nur im Klassenraum erlernen und erfahren, sondern auch im „normalen“ Leben erleben.

Daher finden sowohl in der Mittelstufe, aber vor allem auch in der Oberstufe Besuche von englischen Theater- und Filmaufführungen statt (z.B. im Platypus Theater). Auch das reichhaltige Berliner Angebot an weiteren englischsprachigen Veranstaltungen (z.B. in der amerikanischen Botschaft) wird genutzt, um den Englischunterricht gewinnbringend zu ergänzen.

In der Kursphase werden regelmäßig Fahrten in das englischsprachige Ausland – vorrangig Großbritannien und Irland – angeboten, um Land, Leute und Sprache besser kennenzulernen.

Seminarkurs Mehrsprachigkeit

Die Verknüpfung der Sprachen unserer Schüler/innen (sowohl der Fremdsprachen als auch der vielen verschiedenen Muttersprachen, die neben Deutsch an unserer Schule gesprochen werden) ist uns wichtig. Wir initiieren da, wo es sich anbietet, immer wieder Sprachvergleiche im Unterricht, damit den Schüler/innen bewusst wird, dass Sprachenlernen ein Prozess ist, in dem alle Sprachen eine Rolle spielen und voneinander profitieren können. In der Oberstufe können die Schüler/innen in Klasse 11 zusätzlich zu ihrem Leistungs- oder Grundkurs den Seminarkurs „Mehrsprachigkeit“ belegen, in dem im ersten Semester die theoretische und praktische Beschäftigung mit dem Thema „Mehrsprachigkeit“ und die vergleichende Untersuchung verschiedener Sprachen auf dem Programm stehen. Im zweiten Semester werden die Schüler/innen auf die Teilnahme an der Prüfung zur Erlangung eines offiziellen Cambridge Certificate vorbereitet (s.u.).

Cambridge Certificate

Das Gottfried-Keller-Gymnasium ist offiziell Vorbereitungszentrum für das Cambridge Sprachdiplom, mit dem man sich zum Beispiel an ausländischen Hochschulen bewerben kann, das aber auch bei der Bewerbung um Jobs oder Praktika sehr hilfreich sein kann. In dem Seminarkurs „Mehrsprachigkeit“ werden die Schüler/innen auf die Prüfungen der Niveaustufen B2 und C1 des Cambridge Certificate vorbereitet. Die Prüfung legen Sie extern an einem der beiden zertifizierten Prüfungszentren in Berlin ab: dem GLS Sprachenzentrum Berlin oder der Berlin School of English.

Englischsprachige Jugendbibliothek

Das Lesen in der Fremdsprache ist eine gute Möglichkeit, seine Kenntnisse zu verbessern. Dabei muss man nicht jedes Wort kennen, um den Inhalt zu verstehen, da sich dieser in der Regel aus dem Zusammenhang ergibt. In der Leseinsel finden die Schüler/innen eine Auswahl an englischsprachigen Jugendbüchern, in denen sie während des Mittagsbandes oder in ihren Freistunden gemütlich schmökern, die sie aber auch entleihen und so nach Hause mitnehmen können.

Rahmenlehrpläne & Curricula

Den gültigen Rahmenlehrplan des Fachs Englisch in der Sekundarstufe I finden Sie hier als PDF.

Den gültigen Rahmenlehrplan des Fachs Englisch in der Gymnasialen Oberstufe finden Sie hier als PDF.

Das schulinterne Curriculum im Fach Englisch finden Sie hier als PDF.

Aktuelles aus dem Fachbereich
Menü