Das Sportprofil am Gottfried-Keller-Gymnasium

„Ab an den Schreibtisch, Hausaufgaben machen und lernen.“ Das tragen viele Eltern ihren Sprösslingen auf, um sie in der Schule auf Kurs zu halten. Doch vielleicht sollten sie es mit einem anderen Rat versuchen: „Ab nach draußen, toben und bewegen“, könnte dieser lauten. Denn offenbar steigert Bewegung in der Kindheit langfristig die geistige Leistungsfähigkeit, wie eine Studie im Fachmagazin „British Journal of Sports Medicine“ nahelegt.

(Spiegel Online, 22.10.2013)  

Auch im neuen Schuljahr geht wieder eine Sportklasse am Gottfried-Keller-Gymnasium an den Start und sorgt für reichlich Bewegung. Mit einem Stundenplan, der Kopf und Körper gleichermaßen fordert und fördert, bietet die Schule ein leistungsorientiertes Sportangebot in den Ballsportarten Handball, Basketball und Fußball an.

In Kooperation mit verschiedenen Sportverbänden haben wir ein Kurskonzept entwickelt, das talentierte Mädchen und Jungen in ihrer sportlichen Entwicklung unterstützt und mit einem gymnasialen Schulangebot zum Abitur führt.

Zusätzlich zum dreistündigen Sportunterricht der Regelklassen werden im Profilzug Sport drei weitere Wochenstunden in der jeweiligen Spezialsportart belegt.

Zwei Schulsporthallen, ein Schulsportplatz sowie ein schuleigener Fitnessraum sorgen dabei für beste Trainingsvoraussetzungen.

Menü