Griechenlandreise der Religionskurse 2022

Reisegruppe Religionsfahrt 2022
Delphi
Akropolis
Sonnenuntergang

Vom 27.06.2022 bis zum 02.07.2022 waren jahrgangsübergreifend 16 Schülerinnen und Schüler verschiedener Glaubensrichtungen mit Frau Kollotschek und Herrn Wein auf Religionsreise in Griechenland, die insgesamt vier Städte umfasste. Das Leitthema dieser Reise war der Apostel Paulus, auf dessen Spuren wir unterwegs waren.

Tag 1&2: Thessaloniki

Wir sind bereits um 9:50 Uhr in Thessaloniki gelandet, weshalb wir den Tag noch gut nutzen konnten. In Form eines ersten Stadtspaziergangs besichtigten wir ein paar der Sehenswürdigkeiten, wie den Aristotelesplatz, einen Teil der ehemaligen Stadtmauer, die Kirche Agios Dimitrios und das Kloster Vlatades. Entsprechend der Stationen wurden schon am ersten Tag zwei Referate gehalten.

Nach diesem langen Anreisetag fielen wir alle erst spät in unsere Betten.

Am nächsten Tag besichtigten wir nach dem Frühstück das Jüdische Museum und hörten darüber ein Referat, besuchten anschließend eine Synagoge, verdienten uns eine kleine Eispause und gingen so gestärkt ins Atatürk-Haus, wo wir über den Namensgeber des Hauses aufgeklärt wurden. Zur Mittagshitze wurde die Mittagspause eingeläutet. Die Besichtigung der Rotonda musste ausfallen, da diese geschlossen war. Stattdessen machten wir nach einem weiteren Vortrag einen kleinen freiwilligen Spaziergang mit einer Zwischenstation auf dem Weißen Turm und liefen dann zu einem Restaurant, in dem wir den Abend ausklingen ließen.

Tag 3: Meteora

Um 8 Uhr sind wir in Richtung der Meteora Klöster gefahren. Wir besichtigten zwei der schwebenden Klöster und wurden passenderweise über die Besonderheit der Meteora Klöster im Allgemeinen informiert und zusätzlich von einer anderen Schülerin über das Mönchtum.

Am frühen Abend sind wir schließlich in Kalambaka angekommen, wo wir in unserem Hotel bis zum Abendessen eine kurze Pause gemacht haben.

Am Abend nutzten die meisten von uns das freiwillige Abendprogramm. Gemeinsam schauten wir uns den Sonnenuntergang an und beendeten im Hotel den Tag mit traditionellen Tänzen, die so vielfältig waren, wie wir Schülerinnen und Schüler es selbst sind.

Tag 4: Delphi/Athen

In Delphi schauten wir uns eine alte Ausgrabungsstätte an, das Apollonheiligtum, für das wir zwar 500 Höhenmeter überwinden mussten, aber zusammen haben wir das geschafft, jedenfalls die meisten von uns ;). Bevor wir wieder hinuntergegangen sind, wurde oben ein Vortrag über das Orakel von Delphi gehalten. Der Programmpunkt „Delphi“ wurde schließlich in dem dazugehörigen Archäologischen Museum abgehakt. Am Nachmittag sind wir weitergefahren nach Athen, wo wir nur noch zu Abend gegessen haben und dann in unsere Freizeit entlassen wurden.

Tag 5: Athen

In Athen gingen wir hinauf zur Akropolis, wo ein Vortrag über die attische Demokratie gehalten wurde sowie später über die Stellung der Frau. Dann besichtigten wir den Aeropag, der für Paulus auch eine wichtige Rolle spielte, wie wir durch ein anderes Referat erfuhren. Nachdem wir das Archäologische Museum erkundet und ein dazu passendes Referat gehört haben, gab es wieder eine Mittagspause zur freien Gestaltung. Am Abend haben wir uns zu einem letzten gemeinsamen Abendessen noch einmal alle versammelt.

Tag 6: Zakyntos/Abflug

Unser Rückflug ging von der Insel Zakyntos aus, weshalb wir die letzten Stunden am Strand verbringen konnten und die wohlverdiente Erholung nach den anstrengenden, aber auch erlebnisreichen Tagen genießen konnten.

Menü