Geniestreich sichert den 1. Platz in der Handball-Vorrunde der Jungen

In der Handball-Vorrunde der Region Nord-West WK III (Jahrgänge 2005 – 2008) herrschte ein durchweg gutes Niveau. Leichte Spiele gab es für die vier Teams nicht. Doch nur die beiden erstplatzierten Mannschaften hatten die Chance, sich für die Endrunde um die Berliner Meisterschaft zu qualifizieren. Die Schüler des Gottfried-Keller-Gymnasiums überzeugten von Anbeginn mit Tempohandball und hatten mit Robin als Klassetorwart auch in der Defensive den notwendigen Rückhalt.

Im entscheidenden Spiel um den Vorrundensieg ließ in den letzten drei Minuten allerdings die Konzentration der GKS-Jungs nach, sodass das Georg-Herwegh-Gymnasium einen 4 : 8 Rückstand noch ausgleichen konnte. Beim Stand von 8 : 8 bekam das Gottfried-Keller-Gymnasium in der letzten Sekunde noch einen berechtigten Freiwurf in halbrechter Position zugesprochen. Nachdem sich die Abwehrmauer der Georg-Herwegher formiert hatte, schien das Unentschieden nur noch zur reinen Formsache zu werden. Das sah Aaron allerdings anders und zirkelte den kleinen Ball mit Druck ins obere linke Eck. Mit dem Endstand von 9 : 8 qualifizierte sich das GKS-Team als Gruppenerster für die Endrunde und hinterließ insgesamt einen starken Eindruck.

Foto & Text: Holger Achterberg

Menü