“Alte Handys für die Havel” – Sammelaktion an der GKS

In Deutschland schlummern mehr als 124 Millionen Handys und Smartphones als Altgeräte in den Schubladen. Diese dürfen auf keinen Fall in den Hausmüll gelangen, da dies illegal ist und der Umwelt massiv schadet. Giftstoffe wie Blei können austreten und die Böden sowie das Grundwasser verseuchen.

Aus diesen Gründen startete der Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) die Kampagne „Alte Handys für die Havel“. Um die Aktion zu organisieren, stellt der NABU eine Sammelbox zur Verfügung, welche Platz für Smartphones, Handys und Tablets und jegliches Zubehör (Ladekabel, Headsets) bietet. Sobald die Box gefüllt ist, wird diese an den NABU geschickt. Der NABU erhält für jedes Gerät von der Telefónica einen Zuschuss für ihr Projekt.

Durch diese Sammelaktion werden die wertvollen Ressourcen wie zum Beispiel Gold, Silber oder Kupfer zurückgewonnen. Außerdem fördern wir die Renaturierung der unteren Havel zwischen Pritzerbe und Gnevsdorf.

Unsere Sammelbox wurde in den Räumlichkeiten des Fachbereiches Biologie (Raum 415) platziert.
Die Altgeräte können dort bei den Lehrer*innen abgegeben werden (z.B. im Rahmen des eigenen Biologieunterrichts).

Wir freuen uns auf zahlreiche Beteiligung von Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern.

0
Aktueller Sammelstand (17.05.19)

Text: Kaan Bayram
Fotos: Alexander Thiele

Menü