Kartoffeltagebuch – 3. Eintrag (6. Juli 2017): Attacke aufs Kartoffelbeet!

Der Anblick schockte uns: Als wir heute unsere Kartoffelbeete begutachten wollten, mussten wir leider feststellen, dass sie durch Bauarbeiten auf dem Schulgartengelände teilweise stark zerstört wurden. Ein Beet wurde wohl Opfer des Radladers und verschwand unter einer Ladung Sand. Ein zweites Beet wurde unter den Resten der Maulbeerbäume, die ein Häcksel übrig ließ, stellenweise begraben. Es ist damit zu rechnen, dass dieser Eingriff unseren Ernteerfolg gravierend beeinflusst. Ein echter Rückschlag für unser Experiment und ziemlich deprimierend zugleich. Hoffen wir nun, dass zumindest unser letztes Beet die Zeit bis zur Ernte unbeschadet übersteht.

Unser Kartoffelbeet, das fast vollständig unter Sand begraben wurde.
Auch der Häcksel ließ ein Beet teilweise verschwinden.
Menü