Petar beim Jubiläum „15 Jahre Serviceagentur ‚Ganztägig lernen‘“

Am Dienstag, den 3. Dezember 2019 war Petar Lolović (10.1) zur 15-jährigen Jubiläumsveranstaltung der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ eingeladen. Die Stiftung, die auch zu unseren Kooperationspartnern gehört, war auf ihn aufmerksam geworden, weil er im letzten Schuljahr den dritten Platz beim Wettbewerb „Berlins Klassensprecher des Jahres“ erhalten hatte. Er stellte seine Thesen bzw. Forderungen zur Fragestellung „Wie sollte eine kinder- und jugendgerechte Ganztagsschule aussehen?“ vor, welche im Anschluss von den anwesenden Gästen diskutiert wurden. Sein Vortrag wurde von allen Anwesenden sehr gelobt!

Hier die Thesen seines Vortrags in Kürze:

• Eine jugendgerechte Ganztagsschule muss eine starke und anerkannte Schüler*innenvertretung haben.

• Die Schulleitung muss offen für die Beteiligung der Schüler*innen sein.

• Schüler*innen müssen die Möglichkeit erhalten, den Unterricht mehr mitzugestalten.

• Schüler*innen müssen das Recht und die Möglichkeit haben, ihre Meinungen und Probleme in einem beurteilungsfreien Raum zu äußern.

• Schüler*innen brauchen Kontakt zu Personen außerhalb der Schule, um berufliche Vorbilder zu haben.

• Schüler*innen brauchen die Möglichkeit, auch freiwillige (AG-)Angebote nutzen zu können.

Text und Bilder: Mona Hodgkiss

Menü