Unsere Biologie-LKs besuchen das ,,Gläserne Labor“

Am 02. Dezember 2021 stand für die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Biologie-Leistungskurse der zwölften Klassenstufe des Gottfried-Keller-Gymnasiums eine ganztägige Exkursion in das Gläserne Labor auf dem Campus-Berlin-Buch zum Thema ,,Gentechnik – Klonierung – Restriktion und Transformation” auf dem Programm. So fuhren 17 Schüler*innen und 2 Lehrer*innen zum Labor.

Im Labor angekommen erhielten wir eine kurze Einführungsphase bezüglich des uns bevorstehenden Programms und dem erwünschten Umgang mit Geräten, Materialien und Substanzen während des Workshops im Labor.

Dieser Workshop bestand aus zwei Versuchen, welche auf einem besonderen Gen namens GFP-Gen basierten.

Versuch: Restriktion*
Bei diesem Versuch konnten wir anhand der Agarosegelelektrophorese belegen, dass die Restriktionsenzyme** EcoR1 und BamH1 beide jeweils Schnittstellen auf den Plasmiden*** haben und somit das GFP-Gen in die Plasmide der Bakterien eingebaut werden kann.

Versuch: Transformation der DNA
Bei der Transformation nehmen nur sehr wenige der kompetenten Zellen (jede Tausendste) die Fremd-DNA auf. Um diese zu identifizieren, wird eine Selektion auf Nährmedienplatten mit Antibiotikum (Ampicillin) durchgeführt. Da das Plasmid für eine Antibiotikaresistenz gegen Ampicillin kodiert, überleben nur die Bakterien, welche ein Plasmid aufgenommen haben.

Diese Bakterien enthalten das GFP-Gen und codieren somit für das besondere Merkmal, unter UV-Licht leuchten zu können.

Abschließend kann gesagt werden, dass wir die praktische Durchführung der im Unterricht erlernten Theorie in vollen Zügen genossen und Spaß bei unserer Erfahrung im Labor hatten.

*= enzymatisches Schneiden der DNA
**= schneiden die Fremd-DNA
***= ringförmige DNA-Moleküle von Bakterien

Text: Nicole Honig & Dudu Celik

Menü