Schulöffnung – Jahrgang 7, 9S, WK

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

am Montag beginnt wieder der Präsenzunterricht hier bei uns in der Schule für die 7. Klassen. Aus der Erfahrung der bisherigen Schulöffnung für die Jahrgänge 10 und 11 weiß ich, dass die Befürchtungen weit auseinandergehen:

  • Den einen geht die Schulöffnung viel zu schnell, sie befürchten ein unvertretbar hohes Infektionsrisiko für die Schüler*innen und damit auch für die Familien.
  • Den anderen geht die Schulöffnung viel zu zaghaft voran und sie befürchten, dass die Schüler*innen mögliche Leistungsdefizite nicht mehr angemessen werden aufarbeiten können.

Wir sind nicht nur alle verpflichtet, eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus nach Möglichkeit zu verhindern, sondern wir müssen auch unsere Lehrkräfte, von denen nicht wenige einer Risikogruppe angehören, angemessen schützen.

Deshalb haben wir folgende Festlegungen getroffen:

Was ist zu tun, wenn im Haushalt Angehörige von Risikogruppen leben?
Die Senatsverwaltung geht davon aus, dass Schüler*innen, die auch sonst (z.B. für Besorgungen) gelegentlich das Haus verlassen, ab Montag am Unterricht regulär teilnehmen können. Wie man dem Terminplan entnehmen kann, gibt es lediglich zwei bis drei Unterrichtstage pro Woche, und das in kleinen Gruppen. Sollte das Risiko für die Familie trotzdem als unvertretbar angesehen werden, bitte unverzüglich den Kontakt mit dem jeweiligen Klassenteam herstellen, damit wir eine einzelfallbezogene Lösung finden können.

Was geschieht mit den noch ausstehenden Klassenarbeiten?
Die noch ausstehenden Klassenarbeiten in den Kernfächern Deutsch, Englisch, Französisch/Spanisch und Mathematik, die entweder schon vor der Schulschließung vorbereitet worden waren oder die durch das Homeschooling vorbereitet wurden, werden wir so schnell wie möglich nachholen. Es wird allerdings immer vor einer Klassenarbeit noch eine Unterrichtsstunde hier in der Schule für alle Gruppen geben. Am Klassenarbeitstermin wer-den dann immer alle Gruppen am gleichen Tag in die Schule kommen, aber in drei verschiedenen Räumen ihre Arbeit schreiben.
Schriftliche Klassenarbeiten in allen anderen Fächern fallen aus.

Kann an den Nicht-Schultagen trotzdem die Schule besucht werden?
Ja, unsere Bibliothek und unsere Mediothek kann benutzt werden, auch wenn gerade kein regulärer Unterrichtstag ist, z.B. um in Ruhe außerhalb der Familie arbeiten zu können, etwas auszudrucken usw. Wir müssen uns aber vorbehalten, bei drohender Überfüllung Besucher wieder zurückzuweisen. Der wenigste Betrieb in unserer Mediothek ist zwischen 8 und 10 Uhr.

Hätte man uns nicht früher informieren können?
Leider nein, wir haben die Informationen auch erst am Mittwochabend durch die Presse und heute früh über die Dienstmail erhalten.

Bei allen Einschränkungen, die wir beachten müssen: Ich freue mich auf das Wiedersehen mit unseren Schüler*innen ab kommendem Montag!

Mit einem herzlichen Gruß!
Liebe Schüler*innen, bleibt gesund und – freut euch auf den Schulbeginn!
Liebe Eltern, bleiben Sie gesund und freuen Sie sich auf wenigstens ein paar kinderfreie Tage!

Uwe Kany
Schulleiter

Dieses Schreiben finden Sie hier als PDF zum Download!

Menü