GKS goes green – Workshop zur Fassadenbegrünung

GKS goes green – Am 20. Januar trafen sich ca. 20 Schüler*innen, sechs Lehrer*innen und die Projektleiter*innen vom Unabhängigen Institut für Umweltfragen (UfU) und der Technischen Universität Berlin (Institut für Ökologie, Fachgebiet Ökohydrologie und Landschaftsbewertung) in der Aula zu einem zweistündigen Vorbereitungsworkshop. Dabei sollte herausgearbeitet werden, ob unsere Schule am Projekt „Fassadenbegrünung und Biomasseverwertung für Klimaschutz an Schulen“ (kurz: FaBiKli) teilnehmen könnte.

Impressionen von der Begehung
Könnte diese Fassade bald ergrünen?

Die Produktion von Biomasse für eine energetische Verwertung wird in ländlichen Gebieten bereits unter hohem Flächenverbrauch praktiziert. In diesem Pilotprojekt soll in Erfahrung gebracht werden, ob Maßnahmen an den ungenutzten Flächen von Gebäuden einen Beitrag zum Klimaschutz erbringen könnten. Durch eine vertikale Produktion mit einem neuartigen Ranksystem wird möglichst Fläche eingespart und Biomasse erzeugt.

Bei unserem ersten Treffen standen das erste gegenseitige Kennenlernen und die Vorstellung des Projekts im Mittelpunkt. Die anwesenden Schüler*innen und Kolleg*innen konnten Fragen und Bedenken loswerden. Abschließend folgte eine erste Begehung des Schulgeländes und die Auswahl einer möglichen Fassade. Fragen zur Bewässerung, Lichtverhältnissen oder Anfahrtswegen konnten so direkt vor Ort besprochen werden.

An drei Schulgebäuden in unserem Bezirk soll die Fassadenbegrünung installiert und in der Bildungsarbeit der Schulen implementiert werden. Wir hoffen, zeitnah über die Auswahl und die weiteren Arbeitsschritte berichten zu können.

Text: Ufu und Alexander Thiele
Foto: Alexander Thiele

Menü